8 Jahre mit dem Velo um die Welt - Spuren der Freiheit

Ohne jegliches Training, ohne besondere Erfahrung und ohne präzise Vorstellungen über das "Wie lange?" setzten sich Luciano und Verena Lepre auf ihre Fahrräder und radeln los. Vermeintliches Ziel: Katmandu. Durch den langsamen, zeitlosen Rhythmus ihres fahrbaren Untersatzes, finden die beiden jedoch zu einem Lebensstil, der sie erst nach 8 Jahren und 42 besuchten Ländern wieder vor ihrer Haustüre am Genfersee aufkreuzen lässt.¨
.
.
Lucianos und Verenas Rückschau auf ihren gelebten Traum ist facettenreich und mitreissend. An ihren Bildern und Geschichten Teil zu haben, ist mit erheblichem "Ansteckungsrisiko" verbunden..

"Spuren der Freiheit" ist eine inspirierende Geschichte über das Reisen - aber noch mehr ist es eine starke Geschichte über das Leben selbst. Der Wunsch, zeitlos zu sein, wird für Luciano und Verena unterwegs zum (über)lebensnotwendigen Sauerstoff. Die Essenz der Tage liegt in der Vielfalt der Menschen, die ihre Spur kreuzt, in den spontanen Begegnungen, intensiven Freundschaften und in der Gewissheit, dass jeder Unbekannte ein Freund sein kann, dem Vertrauen gebührt.

"Spuren der Freiheit" wird von Verena und Luciano live kommentiert. Passend ausgewählte Musik und Originalgeräusche sorgen zusätzlich für ein stimmiges Element. Luciano, der Fotograf, ist unterwegs, um Momente grosszügiger Gastfreundschaft und anmutiger Liebe festzuhalten, um Farben, Formen, Gesichter und Herzen ins Himmelblau zu rücken und um zu zeigen, wie überwältigend schön unser Planet ist. Seine Bilder sind erstklassig und machen die Vortragsschau auch visuell zum Genuss.
Die Live-Reportage "Spuren derFreiheit" ist als abendfüllendes Programm konzipiert: zwei Show-Blocks à 45  Min. + Pause.
Oder als Kurzversion 60 Minuten.­­